Tipp zum Aufschlag

Schlage nach oben!

Die Bewegung (des Schlägers) beim ersten und zweiten Aufschlag geht, entgegen einiger Meinungen, viel mehr nach oben als nach unten.

Beim ersten Aufschlag wird der Ball, mehr als beim zweiten, mit einer horizontalen Flugbahn gespielt. Der zweite Aufschlag wird nach oben fast senkrecht getroffen.

Auf Gras, in Wimbledon, lieber Profi-Spieler eine Scheibe über den Topspin Aufschlag dienen, so dass die Differenz zwischen den beiden dient weniger spürbar, aber sie sind noch unterscheidbar.

Ohne Spin geht nichts!!

Man sollte sich bewusst machen, dass die Top-Spieler auch beim ersten Aufschlag den Ball mit etwa 3.000 Umdrehungen/Minute schlagen. Der zweite liegt häufig bei 5.000 Umdrehungen pro Minute.

Der erste und zweite Aufschlag (Kick-Aufschlag) sollte mit der gleichen Kraft und Schlägerbeschleunigung gespielt werden. Die Kraft wird dabei mehr in die vertikale umgesetzt. Das Ergebnis ist eine höhere Ballrotation, Flugkurve und damit auch ein höherer Absprung des Balles. Das Ergebnis: höhere Kontrolle und Sicherheit.

Fazit:

Schlage nach oben als wolltest Du den Himmel erreichen, beschleunige den Schläger maximal und gibt dem Ball soviel drall wie möglich und du wirst die Angst verlieren den Ball zu weit zu schlagen.

Zweiter Aufschlag Federer:

httpvh://www.youtube.com/watch?v=PLwz3noMt8o

Erster Aufschlag Federer:

httpvh://www.youtube.com/watch?v=qe4MomUhq5k

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Trainingslehre veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.